schliessen

Bernhard Betschart & Pirmin Huber Ländlerorchester

Teilpremiere

Was man einmal initiiert hat, soll man pflegen. Das Ländlerorchester des Festivals 2016 beweist Ausdauer und Lebenswille. Der Kompositionsauftrag der Stubete am See 2016 an Pirmin Huber hat bei ihm vieles in Fluss gebracht und die Vision eines einmaligen grossen Ensembles mit vielen befreundeten Musikern ermöglicht. Pirmin blieb auch 2017 dran und schrieb für eine Tour seines Ländlerorchesters neue Stücke. Und es geht weiter: Auch für die Tour 2018 entstehen wieder ganz neue Kompositionen.
Durch die Offenheit und Neugier gegenüber Musik im weitesten Sinne sowie die starke Verwurzelung in der traditionellen Ländlermusik entwickelt Pirmin Huber seine sehr eigenständigen, originellen, musikalischen Kompositionen. Er verbindet Archaisches, Traditionelles mit Elementen aus Jazz, Pop, Rock sorgfältig zu einem orchestralen Ganzen. Die Stubete am See freut sich, Teil dieses ausserordentlichen Werdegangs zu sein.

 

Besetzung

Pirmin Huber: Kontrabass, Büchel, Komposition
Bernhard Betschart: Jodel
Andreas Gabriel: Geige
Nicola Romano: Cello
Mathias Landtwing: Klarinette
Fränggi Gehrig: Akkordeon
Lukas Gernet: Klavier
Joel Kuster: Gitarre
Lorenz Mühlemann: Zither
Christian Zünd: Perkussion/Sampels

Auftritte

Am Sonntag um 10:00 Uhr konzertant
Tonhalle Maag Konzertsaal

Video