Impressionen von der Stubete 2018

Hier finden Sie einen Rückblick des Festivals 2018 mit Fotos und Zitaten aus Zuschriften. Ein Festivalvideo folgt in Kürze...

«Welch grossartige zwei Tage liegen hinter mir! Ich bin gestern Abend erfüllt und glücklich von wunderbaren, einmaligen Eindrücken nach Hause gegangen, viele klingen noch nach! Ich habe selten Musik mit einer solchen Fülle von Gefühlen erlebt: heiter, unter die Haut gehend, sinnlich, eine leise Trauer auslösend, vor allem eine ganz grosse Freude und Lebenslust bewirkend. Tanzen kann ich nicht gut, aber mein Herz hat gehüpft!»

"Wir waren nicht nur zufrieden mit dem Anlass sondern vielmehr begeistert und höchst beeindruckt! Unglaublich, was ihr da in Zürich aufgebaut habt. Und vom temporären Ortswechsel war auch nichts zu merken. Man hätte meinen können, das Festival sei schon immer in Zürich West gewesen."

"ein vorschlag für das nächste mal: strassenmusiken mit laiengruppen, wo man sich anmelden und dann vor der tonhalle, vor dem bauschänzli, unterwegs dazwischen eine stunde spielen kann, je nach lust und angebot auch ein paarmal. das würde das experimentelle und lebendige betonen und die volksmusik der strasse näherbringen. natürlich dürften auch die auftretenden bands strassenmusik machen..."

"Vielen Dank für eure organisatorische Riesenarbeit, liebenswürdig-chaotisch und sympathisch statt business-cool und perfekt. Da war Herzblut und Passion offensichtlich. Schön war zudem die Gelegenheit, etliche bekannte Gesichter in diesem Rahmen anzutreffen und neue Bekannte zu machen."

«Sehr schön, wie gut besucht ihr wart und wieviel Entzücken die Musik in den Menschen fabriziert hat. Welch ein Erfolg!»

"Hohe Gefühle hatte ich bei Ethnojuuz – Héloise ist eine Wucht, Phantasie, Neugier, Lust. Giger eindrücklich wie immer, der selbstverliebte Schamane an der Geige mit der Prinzessin am Cembalo und dem Gongpoeten im Arsenal. Ein eindrücklicher Klangspätabend im grossartigen Holzsaal."

"Die Stubete am See ist einfach sZähni! Musik, Können, Vielfalt und Organisation - prima. Wir haben's zwei Tage genossen."

Festivalfotos von jedem der beteiligten Ensembles gibt es hier >> zu finden.