Höhepunkte 2018

Ein lange gehegter Traum wurde wahr: Erstmals bei uns zu Gast war das Tonhalle-Orchester Zürich, das unser Festival mit neuen Kompositionen von Noldi Alder und John Wolf Brennan so wie den Solisten Christian Zehnder, Arkady Sihlkloper und Susanne Bolt eröffnete. Und gleich zwei unserer «Ländlerorchester» nahmen die Verfolgung auf: Kein geringerer als der Geiger Andreas Gabriel zeichnete für die Komposition des Ländlerorchester 2018 verantwortlich und das Ländlerorchester 2016 von Pirmin Huber war mit neuen Kompositionen erneut bei uns zu Gast.

Eindrückliche Konzerte in der Tonhalle Maag und im Schiffbau standen an: etwa die Premiere von Intermediate mit Ländlerriffs und Live-Elektonik, oder Natur pur mit dem berührend reinen Naturjuuz aus dem Muotatal, oder die liebliche Emmentaler Musik von Neoländler, der erste Auftritt von Paul Giger mit StilleKlangRaumZeit oder Kristina Fuchs, die ihr Quartett um Musiker aus Israel, China, Armenien und Senegal erweiterte... In der Ensemble-Übersicht finden Sie auch nach dem Festival 2018 Informationen über alle beteiligten Ensembles und Festivalfotos!