schliessen
 

djÂse!

«Jura-Folklore»
spectacle musical en patois d'oïl du jura
Premiere

djÂse! ist eine Uraufführung des jurassischen Cellisten Jacques Bouduban, die für die Stubete am See entstanden ist.
djÂse! heisst «sprich!» im Dialekt des Juras.
djÂse! Das klingt nach Jazz!
Jacques Bouduban sagt zu seiner Komposition: "djÂse! lässt die verlorene Sprache meines Grossvaters neu erklingen. Ich entdecke meine traditionellen Lieder und meine Musik ergreift das Wort. Bodenständige Lieder, Lieder mit Wurzeln! Ihre Worte und Melodien kommen aus der Tiefe der Zeit und erzählen Wahrheiten, die heute noch gelten (von Nachbarschaft, Ökologie und Einfachheit). djÂse! zermalmt meine jurassischen Wurzeln mit dem Groove der Landarbeiter, schwarzen Polyrhythmen und Beschwörungen aus dem Balkan - um von Jubel und Traurigkeit zu erzählen, vom Tod meines Vaters, dem Menschen und seinem Land zu singen."


Jacques Bouduban, Komposition und Violoncello

Besetzung

Jacques Bouduban: Komposition, Violoncello
Kristina Fuchs: Gesang, Hang
Lucien Dubuis: Kontrabassklarinette
Adi Blum: Akkordeon und Accordina
Colette Petit: Alphorn
Chor: Cécile Migy, Mélanie Merçay, Mathilde Barth, Claire Burger, Pieretta di Biase, Claire Bouduban, Camille Lüscher, Alice Kauffmann, Dominique Schild, Chloé Meier, Virginie Kauffmann, Max Goetschmann, Benoît Jordan, Jacques Rebetez, Denis Frund, Pierre-André Boegli

Auftritt

Sonntag 30.8. / 16.00 Uhr / Tonhalle Maag Konzertsaal

Download

Hier finden Sie eine umfassende Dokumentation des Projekts Djâse von Jacques Bouduban:

dj_se_22.02.2020_communication.pdf